Immerath (alt)

by Anna Mayr

Immerath

“Immerath ist ein ländlich geprägter Ort und seit 1972 ein Stadtteil von Erkelenz in NRW. Das Dorf liegt im geplanten Braunkohletagebau der RWE Power AG und wird deshalb seit 2006 umgesiedelt. Die Umsiedlung soll 2016 abgeschlossen werden.” (Wikipedia)

Immerath

Wenn man sein Haus verlässt, mit geschlossener Tür, verriegelten Fenstern, leerstehend bis die Bagger kommen, kommt man noch mal wieder? Geht man nochmal durch die Straßen, dem Verfall beiwohnen, sich verabschieden?

Immerath

Immerath (Neu) liegt 11 Kilometer von Immerath entfernt. Etwa zwei Drittel der Bevölkerung ist mit umgesiedelt. Auch die Gräber wurden ausgehoben, die Särge in den neuen Ort gebracht.

Immerath

Von ehemals 1500 Einwohnern leben nur noch ein paar Dutzend im Ort. Abbruchtourismus, Metalldiebstähle aus leerstehenden Häusern und eine beklemmende Atmosphäre bleiben.

Immerath

“In Abstimmung mit der Stadt Erkelenz, den Bürgerbeiratsmitgliedern und der Polizei ist seit Anfang des Monats, ergänzend zu unserer Bestreifung, eine Sicherheitsfirma für Ihre Sicherheit im Ort unterwegs. Die Mitarbeiter der Sicherheitsfirma sind mit beschrifteten PKWs und Dienstuniformen für Sie leicht erkennbar und bestreifen den Ort zum Teil auch zu Fuß. Zur Kontaktaufnahme und persönlichen Kennenlernen werden Sie gelegentlich auch von den Mitarbeitern direkt angesprochen” (Mitteilung an die Bewohner von Borschemich, Immerath, Lützerath im Februar 2013)

Immerath

Es gab hier mal eine Schule, ein Krankenhaus, einen Kindergarten. Die Glocken aus dem Kirchturm sind bereits umgesiedelt.

Immerath

Unter dem Ort liegen 1,3 Milliarden Tonnen Braunkohle. (Spiegel)

Immerath